Luxusleder
Das Leder fĂŒr meine Taschen und Accessoires beziehe ich aus Italien. Damit ich deine Vorstellungen und WĂŒnsche erfĂŒllen kann, ist das von mir verwendete Nappaleder in ĂŒber 80 Farben erhĂ€ltlich und wird aufgrund seiner hervorragenden Eigenschaften als Luxusleder bezeichnet.
Übrigens, falls du dich fragst warum ich Leder verwende, erfĂ€hrst du hier mehr dazu.

Upcycling/Vegane Alternativen
Leder verspricht aufgrund seiner natĂŒrlichen Eigenschaften Langlebigkeit. Momentan gibt es auf dem Markt kein vergleichbares Material, das diesem hohen Maß an QualitĂ€t nahe kommt.
Dennoch sind einige Kunden auf der Suche nach Alternativen, um Tier und Umwelt zu schonen.
Aus diesem Grund biete ich die Möglichkeit, dein EinzelstĂŒck aus sog. premium “Dead Stock Leder”, das ich von einer Schweizer Flugzeugfirma beziehe, zu fertigen. Als “Dead Stock Leder” werden Überreste von Leder bezeichnet. In diesem speziellen Fall handelt es sich um Lederreste, die nach Fertigstellung maßgefertigter Privatjets fĂŒr Exklusivkunden anfallen. Dieses wertvolle Leder wĂŒrde ansonsten entsorgt werden. Aufgrund meiner Zusammenarbeit mit dieser Flugzeugfirma ist es mir möglich, aus diesen hochwertigen “Resten” einzigartige und langlebige Taschen und Accessoires zu kreieren.

Wenn du komplett auf Leder verzichten möchtest, fertige ich dein EinzelstĂŒck auch gerne aus Veganen Alternativen: in der Vergangenheit habe ich sowohl mit Ananas-, als auch mit Kaktusleder und sogar Baumrinde gearbeitet. Produkte die aus diesen Alternativen hergestellt werden, sind biologisch abbaubar. Dir sollte jedoch auch bewusst sein, dass sie daher schlichtweg weniger lange halten und nicht so robust sind, wie das von mir als Standard verwendete Luxusleder oder das oben genannte “Dead Stock Leder”.

Futtermaterialien
FĂŒr Portemonnaies und Kleinlederwaren verwende ich klassischen MoirĂ© den ich aus Italien beziehe. Bei der Herstellung von Handtaschen nach der traditionellen Wiener Lederverarbeitung wird Schweinsleder verwendet. Daher findest du sehr oft ein solches in meinen limitierten Taschen. Auch dieses stammt aus Italien. DarĂŒberhinaus verwende ich aber auch Baumwolle oder die von mir beliebte wasserabweisende Baumwoll-Satin Mischung, die ich aus Österreich beziehe.
SelbstverstĂ€ndlich haben meine Kunden bei EinzelstĂŒcken auch die Möglichkeit, ein individuelles Material/Muster zu wĂ€hlen, das als Futterstoff verwendet wird.

Hardware
Alle MetallbeschlÀge beziehe ich aus Italien. Je nach Produkt werden diese entweder echt vergoldet oder mit Nickelfarbe versehen. 

Produktion
Entirely MADE IN AUSTRIA!
Beginnend mit dem Design, bis hin zur Prototyp Erstellung, dem Materialzuschnitt, dem NĂ€hen, der Endausfertigung und dem Verpacken: das alles geschieht einzig und allein von mir, Nica, hier in meinem wunderschönen Wiener Atelier. Ein Taschendesign ist schnell gefertigt, diese aufwendige und umfangreiche Handwerkskunst zu beherrschen bedarf allerdings jahrelanger Ausbildung und Übung. WĂ€hrend viele Designer mit Leder arbeiten und Produkte daraus entwerfen, verstehen nur sehr wenige dessen optimale Verarbeitung. Als TaschnerMeisterin gehöre ich zu diesen wenigen und kann durch die lokale Produktion auch noch CO2 einsparen.

Verpackung
Meine Verpackung wird in Italien gefertigt und ist mit meinem goldenen MAISON NYCA Logo bedruckt. Was sich aufgrund der hohen QualitĂ€t nicht sofort erkennen lĂ€sst: verwendet wird ausschließlich recycelter Karton. Auch das Seidenpapier ist recycelt und stammt von meinem Italienischen Produzenten.

💋 deine Nica